Porto

Heute Morgen brachen wir gegen 9°° Uhr Richtung Porto auf. Auch heute war dies keine Entfernung. Etwa 60 km trennten uns von Porto. Wir benötigten dazu gut 1 Stunde Fahrzeit.

Nach dem gestrigen schönen Tag hat es heute Nacht bis zum Morgen durch geregnet. Bei der Fahrt war es durchwachsen mit der Tendenz zum Sonnenschein.

In Porto ging es nach einem kurzen Einkauf im Supermarkt direkt zum Campingplatz Marisol. Mit 17 € die Nacht ist er preiswert und er liegt 5 Minuten vom Strand weg. Zum Centrum gibt es eine direkte Busverbindung, die im 30 Minutentakt verkehrt.

N 41° 6″ 37′ W 8° 39″ 38′

Der Platz hat drei Sterne und ist einer von vier Plätzen, die alle hier im Viertel liegen. Vermutlich sind die 3 Sterne wegen dem netten Restaurant. Der Platz ist sauber, 3 Sterne würde ich ihm aber nicht geben.

Zum Mittag haben wir auf unserem neuen Grill Pizza gebacken. War ein voller Erfolg. Der Cadac-Grill kommt aus Südafrika und ist echt spitze und zudem noch sehr handlich. Die Empfehlung zu diesem Grill kam von Andi, der bei so etwas immer die besten Dinge kennt.

Gerade sind wir von einem schönen Strandspaziergang zurück. Die Wellen donnern mit über 3 m Höhe auf das Ufer zu. Es ist mit16 ° C angenehm warm, obwohl es sehr windig ist. Die Gischt spritzte uns teilweise ins Gesicht. Es war herrlich!

Wir wollen in Porto ein paar Tage bleiben und uns die Stadt ansehen.

Dieser Beitrag wurde unter Reisebericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Porto

  1. Ulrike sagt:

    Hallo Gisela und Wolfgang,
    endlich Sonnenschein bei Euch, Ihr seid inzwischen im sonnigsten Teil Europas angekommen. Übrigens Greta Thunberg ist heute in Lissabon gelandet. Ihr könnt sie auf dem Klimagipfel treffen, nur 600 km bis dorthin. Auf dem Weihnachtsmarkt haben wir einen Glühwein auf Euch getrunken, vielleicht hat der die Wetterbesserung bewirkt.
    Liebe Grüße Ulrike und Bernd

Kommentare sind geschlossen.