Kurz vor dem Start

Gestern haben wir Gisela’s Geburtstag gefeiert. 64 Jahre ist sie geworden und es war sehr schön, all die Freunde um sich zu haben.

Heute und Morgen habe ich noch einen Termin im Schlaflabor in Vaihingen/Enz und dann, dann geht’s los mit den Vorbereitungen.

Am Samstag laden wir die Kabine auf und ich werde dann die Wasserfilter erneuern. Unser Seagul-Wasserfilter mit einem Kohlevorfilter hat bisher beste Dienste geleistet. Selbst in Afrika und in der Mongolei haben wir unseren Tank für Trinkwasser genommen und nur beste Erfahrungen gemacht. Die angegebene Höchstmenge von 4000 Litern haben wir bestimmt schon lange überschritten und somit ist es höchste Zeit, die Filter zu tauschen. Die Filterpatronen sind nicht billig. 180 € ist nicht nichts, aber es hat sich bezahlt gemacht. Auf einer Langzeitreise ist die Gesundheit ein wichtiger Faktor.

Wasser einfüllen, Kleider und Lebensmittel einpacken, kurz noch abstauben und es kann losgehen. Alles andere an Fahrzeug und Kabine ist schon vorbereitet.

Allerdings erfordern der Garten und die Wohnung noch ein paar Restarbeiten.

Dass dieses Reisen überhaupt so machbar ist, verdanken wir unseren lieben Nachbarn Biggi und Jürgen, Herbert und Gertrud. An die Vier einen ganz herzlichen Dank. Ohne Briefkastenleerung, Blumendienst, ein Auge auf das Ganze werfen und Schneeräumdienst wäre all dies nur schwer möglich. Natürlich auch vielen Dank an Martina, unsere Tochter, die regelmäßig nach dem Rechten sieht und uns die wichtigste Post übermittelt.

So sind wir doch fast überall in der Welt mit zu Hause verbunden. Allerdings ist dies Fluch und Segen zugleich. Früher, vor 30 Jahren war man mal kurz in Afrika und hatte dann erst wieder nach 8 Wochen Kontakt mit zu Hause und kam sich dann wie in einer anderen Welt vor. Heute verschmelzt dies alles doch sehr.

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Europa, Frankreich, Portugal, Reisebericht, Vor der Reise, Wir abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.